Donnerstag, 11. August 2016

Betriebsferien in der Produktion in Wegscheid: vom 12. August bis zum 19. August 2016 kann kein PROaqua4200 ausgeliefert werden. Die Bestellannahme und Beratung der Fachberater bleibt davon unberührt. Ich wünsche allen Mitarbeitern eine erholsame Arbeitspause!

Dienstag, 5. Januar 2016

Video zur Regeneration Ihres PROaqua4200

Mein Video auf YouTube  Hier zeige ich Schritt für Schritt wie eine Regeneration abläuft. Spontan gefilmt in unserer Küche. Aber ich finde das Ergebnis ganz ok. Viel Spaß beim Anschauen und Nachmachen.

Mittwoch, 25. November 2015

Sinnvolles Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie


Wasser als Informationsspeicher - ein Erklärungsversuch




Alles im Fluss - Was ist eigentlich „Wasser“?
Wasser wird in der Chemie als H2O beschrieben, in der Natur kommt es so aber gar nicht vor: Einzelne Wassermoleküle können sich nicht unabhängig voneinander bewegen; Wasser besteht nämlich nicht aus einzelnen H2O-Molekülen, sondern - dank den Kräften der Wasserstoffbrückenbindung - aus Zusammenballungen von 300 bis 400 solcher Moleküle. Diese Großmoleküle werden in der Chemie „Cluster“ genannt.

Wellensalat - Was ist die Dynamik des Wassers?
Im Leitungs- oder Brunnenwasser sind Hunderte verschiedener Stoffe gelöst. All diese Clusterstrukturen sind ständig im Fluss, sie befinden sich dauerhaft in einer blitzschnellen Umstrukturierung. Die gelösten Inhaltsstoffe sorgen für einen regelrechten „Wellensalat“ aus chaotischen Mustern. Die Information dieser ungeordneten Frequenzen kann in all dem Durcheinander gar nicht verarbeitet werden. Zielführend ist es also, den Informationsgehalt des Wassers zu ordnen.

Gute Resonanz: Die Schumann-Frequenz
Um Energie im Organismus freisetzen zu können, muss zwischen dem Trinkwasser und dem Körper-Zellwasser eine Resonanz entstehen. Das ist nur möglich, wenn die Information im Wasser gezielt auf den menschlichen Organismus ausgerichtet ist. Hier kommt die Schumann-Frequenz ins Spiel: Diese natürliche Schwingung des irdischen Magnetfeldes tritt mit allen Lebewesen in Resonanz, sie wurde von der NASA als "biologisches Normal" anerkannt. Die EL-Technologie GmbH aus Beelen verwendet diese Frequenz in seinen patentierten Metalllegierungen. Dadurch wird es möglich die Fremdinformationen im Rohwasser in Resonanz zu bringen mit der Schumann-Frequenz der Erde.

Fazit

Es ist Unsinn, ein Wasser zu Energetisieren, wenn zuvor nicht seine  Fremd-informationen gelöscht wurden. So kann zum Beispiel das Einlegen von Heilsteinen in Wasser nur wenig Erfolg bringen. Die Information der Steine wird unscharf, durch das chaotische Informationsmuster Hunderter Inhaltsstoffe. Zusätzlich hat das Leitungssystem die Energie des Wassers stark beeinflusst.

Der Trinkwasserfilter PROaqua4200 verbindet beim Premium Modell daher zwei Techniken: Zum einen die physikalische Reinigung des Wassers über spezielle Kartuschen, zum anderen die Löschung von Fremdinformationen unter Zuhilfenahme der Schumann-Frequenz. Kurz vor dem Austritt aus dem Filterkopf wird erst die neue Information, nämlich die Schwingung einer natürlichen Bergquelle zugeführt. Gleichzeitig wird das Filterwasser rechtsdrehend um den Dynamisierungsstab herum geschraubt und erfährt dadurch einen zusätzlichen Energieschub. So tritt das austretende Tafelwasser optimal wirksam in Resonanz mit Mensch, Tier und Pflanze. 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter Gesundeseiten.de Energetik


Dienstag, 24. November 2015

Nitrat im Grundwasser, jetzt auch in NRW ein Riesenproblem

Deutschland hat nach Malta die höchste Nitrat-Verschmutzung des Grundwassers innerhalb der Europäischen Union. In Nordrhein-Westfalen kann zum Beispiel aus rund 40 Prozent aller Grundwasservorkommen kein Trinkwasser mehr gewonnen werden, ohne dass es aufbereitet wurde. Für Brunnenbetreiber ist es kaum möglich das Brunnenwasser als Trinkwasser zu nutzen. Unser PROaqua4200 entfernt Nitrat zuverlässig aus dem Brunnenwasser! In Bayern kennt man das Nitrat Problem schon seit 20 Jahren, aus diesem Grund wurde ursprünglich unser Filtersystem entwickelt von Roland Bilz. Kleinkinder reagieren besonders empfindlich auf Nitrat. Unser Ionentauscher entfernt Nitrat bis unter die Nachweisgrenze. Weitere Infos jederzeit auf meiner Homepage.

Samstag, 6. Juni 2015

Im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme "Risikomanagement von neuen Schadstoffen und Krankheitserregern im Wasserkreislauf (RiSKWa)" werden zwölf ausgewählte Forschungsvorhaben in den Themenfeldern Risikocharakterisierung und –management, Technologien zum Emissions-/Immissionsmanagement sowie Kommunikations- und Bildungsmaßnahmen gefördert. 
http://www.bmbf.riskwa.de/de/94.php12 Verbundprojekte werden gefördert

Mittwoch, 5. November 2014

Jetzt auch bei KlickTel präsent

Mein Auftritt bei KlickTel, mit den wichtigsten Fakten zum Trinkwasserfilter PROaqua4200, Download von Infos und Bewertungen von Kunden KlickTel Link Ogiermann

Samstag, 25. Oktober 2014

Montag, 15. September 2014

Deutsches Ärzteblatt berichtet über zunehmende Kontrastmittel im Trinkwasser

Gadolinium, ein beliebtes Kontrastmittel bei einer MRT Untersuchung, wird über den Urin der Patienten ausgeschieden und im Klärwerk nicht entfernt. So gelangt es in unsere Flüsse und Seen. Aktuell taucht es wieder in kleinsten Mengen im Leitungswasser auf. Besonders in den deutschen Städten, wo Fluss- und Seewasser dem Leitungswasser zugemischt wird.
Interessanter Artikel vom 4.9.2014 unter Ärzteblatt Nachrichten